Deutsches Klimavorsorgeportal

News Aktuelle Meldungen rund um das Klimavorsorgeportal

Bundesregierung beschließt 2. Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie

Das Bundeskabinett beschließt mit dem zweiten Fortschrittsbericht die künftigen Schwerpunkte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland. Zudem legt der Bund mit dem dritten Aktionsplan Anpassung über 180 konkrete Maßnahmen aller Bundesressorts zur Klimavorsorge vor.

Klimaresilient in die Zukunft

Auf der Nationalen Konferenz am 6. November 2020 werden mit dem zweiten Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) und dem dritten Aktionsplan Anpassung (APA III) die Fortschritte in der deutschen Anpassungspolitik und die zukünftigen politischen Leitlinien sowie geplante Maßnahmen präsentiert.

Neue Klimainformationsdienste verfügbar: Daten zu Gesundheit, Stadtklima, Wind und dem Land Hessen

Neben Diensten zur zielgerichteten Anpassung an die Klimafolgen sind Daten und Informationen zum Klimawandel die zweite zentrale Säule des Klimavorsorgeportals. Das Angebot an Klimaanpassungs- und Klimainformationsdiensten wird stetig erweitert und bietet eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Unterstützungsmöglichkeiten.

Von Starkregenkarten bis zu Netzwerken: Neue Klimaanpassungsdienste auf KLiVO

Das KLiVO Portal wird regelmäßig erweitert, um Nutzerinnen und Nutzern bei der Eigenvorsorge gegenüber den unvermeidbaren Folgen des Klimawandels zu unterstützen. Aktuell wurden acht neue Klimaanpassungsdienste aufgenommen, zu denen u.a. Dienste zur Netzwerkbildung sowie zur Starkregenvorsorge gehören.

Online-Umfrage zu Hitze, Gesundheit und Klimawandel in Deutschland

Seit den Hitzesommern in 2003, 2006, 2015 und 2018 ist deutlich, dass mit dem Klimawandel verbundene Hitzeextreme auch in Europa mit erheblichen gesundheitlichen Risiken und zusätzlichen Todesfällen verbunden sein können. Wie gut ist Deutschland auf diese Hitzeextreme vorbereitet?

Erweiterung des Monatlichen Klimastatus Deutschland zum Thema "Stadtklima"

Mit Beginn des Jahres 2020 wird der Monatliche Klimastatus Deutschland um einen 3-seitigen Beitrag zum Thema Stadtklima ergänzt. Der Fokus liegt auf dem Parameter Lufttemperatur.

Digitale Vernetzung: Online-Seminar zum Thema „Richtig entscheiden: Hilfestellung zur Bewertung von Klimaanpassungsmaßnahmen“

Ursprünglich als Veranstaltung im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW geplant, findet das nächste Treffen im Rahmen der KlimAdapt-Netzwerkaktivitäten des Umweltbundesamtes aufgrund der aktuellen Situation am 18. und 19. Mai 2020 nun im virtuellen Raum statt. In dem zweitägigen Online-Seminar wird es um Methoden und Instrumenten zur Bewertung von Anpassungsmaßnahmen gehen.

Dokumentation: Nationaler Dialog zu "Klimawandelfolgen in Deutschland - Bereit zu handeln für bessere Vorsorge"

Anlässlich der Veröffentlichung des Monitoringberichts zur Deutschen Anpassungsstrategie haben das Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt zentrale Ergebnisse im Rahmen eines Nationalen Dialogs zu Klimawandelfolgen in Deutschland am 26. und 27. November 2019 in Berlin vorgestellt.

Erster Evaluationsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie erschienen

Die Evaluation zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) analysiert die Entwicklung und Wirkung der DAS. Die Ergebnisse und darauf aufbauende Empfehlungen wurden nun im ersten Evaluationsbericht veröffentlicht. Im Vordergrund steht dabei der Zeitraum seit Veröffentlichung des Fortschrittsberichts zur Anpassungsstrategie des Bundes im Jahr 2015.

Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) veröffentlicht

Der Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) zeigt das enorme Ausmaß bereits beobachteter Folgen der Erderhitzung in Deutschland und was bereits getan wird, um diesen Folgen zu begegnen.

Umweltbundesamt sucht Projekte zum Umgang mit dem Klimawandel

Ob Begrünung des Bürodachs, Entsiegelung des Schulhofes, Anbau klimaangepasster Sorten in der Landwirtschaft oder Maßnahmen zum Hochwasserschutz – zum vierten Mal zeichnet das Umweltbundesamt Projekte aus, die konkret dazu beitragen, den Folgen des Klimawandels in Deutschland zu begegnen.

4. Treffen des KlimAdapt Anbieter-Nutzer-Netzwerk

Vom 13. bis 14. Juni tauschten sich 27 Anbieter und Nutzer von Klimaanpassungsdiensten (KAD) in der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) in Hannover darüber aus, wie Nutzer verstärkt bei der Entwicklung von KADs eingebunden werden können. Über zwei Tage wurden vier ausgewählte Klimaanpassungsdienste und deren Nutzereinbindung vorgestellt und in Arbeitsgruppen vertieft diskutiert.

Europäische Anpassungskonferenz

Bereits zum vierten Mal treffen sich Expertinnen und Experten aus den Bereichen Klimaanpassung und Katastrophenvorsorge auf der europäischen Anpassungskonferenz ECCA, die dieses Jahr vom 28. bis 31. Mai in Lissabon stattfinden wird.

Neue Klimaszenarien für die Schweiz und NCCS-Webplattform

Das National Centre for Climate Services (NCCS) und das ETH-Center for Climate Systems Modeling (C2SM) präsentierten am 13. November 2018 an der ETH Zürich die Resultate der neuen Schweizer Klimaszenarien CH2018 sowie die neue NCCS-Webplattform (www.nccs.ch).

Mit der Warn-App NINA und der Webseite www.warnung.bund.de aktuelle Warnmeldungen empfangen

Über die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes wie zum Beispiel zu Gefahrstoffausbreitungen oder einem Großbrand empfangen werden. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.

1. Nationale Konferenz „Klimaanpassungsdienste – Klimavorsorge in der Praxis“

Auf der 1. Nationalen Konferenz „Klimaanpassungsdienste – Klimavorsorge in der Praxis“ am 12. November 2018 im Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau wurden Angebote und Dienste zur Klimaanpassung näher beleuchtet und diskutiert.

Hitzevorsorge in urbanen Räumen

Vom 21. bis 22. März 2019 diskutierten Anbieter und Nutzer von Klimaanpassungsdiensten im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Bonn über verschiedene Unterstützungsangebote zur Hitzevorsorge in urbanen Räumen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der KlimAdapt-Netzwerkaktivitäten des Umweltbundesamtes zur Weiterentwicklung des Deutschen Klimavorsorgeportals statt.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK