Deutsches Klimavorsorgeportal

HochwasserschutzfibelObjektschutz und bauliche Vorsorge

ÜberflutungsgebietÜberflutung eines PiersFoto 1: BMU / Peter Zeisler

Beschreibung

Hochwasser richten Jahr für Jahr erhebliche Schäden an Gebäuden und Infrastrukturen an. Neben den Flusshochwassern tragen Starkniederschläge mit meist sehr kleinräumiger Ausdehnung erheblich zur Schadensbilanz bei. Um Schäden zu vermeiden, sind technische Hochwasserschutzmaßnahmen vor Ort ebenso nötig wie eine weitflächige Vorsorge. Zusätzlich ist die private Vorsorge ein unverzichtbarer Baustein, um Gebäude vor Hochwasserschäden zu schützen.
Die Hochwasserschutzfibel stellt hierfür zahlreiche Maßnahmen vor. Das Spektrum reicht von der Auswahl der Baustoffe und hochwasserangepasster Architektur über Risikoanalyse und Flutschutzvorrichtungen bis zu Verhaltensvorsorge und Versicherungen. Viele Beispiele und hilfreiche Abbildungen illustrieren die Thematik sehr anschaulich.

Die Hochwasserschutzfibel

  • ist eine Planungshilfe, um im Rahmen der Eigenvorsorge während und nach einem Hochwasser fundierte Entscheidungen treffen zu können, um Schäden zu vermeiden oder zu vermindern.
  • gibt Hinweise für betroffene Bürger und Immobilienbesitzer, u. a. zum Hochwassergefährdungspotenzial und zur Bauvorsorge, baukonstruktive Empfehlungen zum hochwasserangepassten Bauen und zur Hochwasserbeständigkeit von Baustoffen.
  • bietet Checklisten zur Planung der privaten Hochwasservorsorge, der richtigen Hochwasserausrüstung und zum Thema „Auto und Hochwasser“.
  • enthält im Anhang eine umfangreiche Liste an relevanten Gesetzen, Richtlinien und Normen

Zielgruppe

Bürgerinnen und Bürger, Bauherren, Hausbesitzer, Mieter, Architekten, Ingenieure

Wissenschaftlicher Hintergrund

Die Hochwasserschutzfibel wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat herausgegeben und liegt 2018 bereits in der 8. Auflage vor. Teil A der Fibel befasst sich mit den Grundlagen und allgemeinem Wissen über die Hochwassergefahr und die Hochwasservorsorge. Teil B widmet sich der Bauvorsorge mit konkreten Beispielen zur geeigneten Vorsorge. Im Teil C folgen weitere Aspekte der Hochwasservorsorge wie zum Beispiel die Informationsvorsorge, die Verhaltensvorsorge und die Risikovorsorge. Ein zusätzliches Kapitel widmet sich der Hochwasserbewältigung und dem Wiederaufbau nach einem Hochwasserereignis. Im Anhang finden sich Materialien für die Organisation und die Durchführung von Maßnahmen der privaten Hochwasservorsorge.

Kategorie

Praktische Arbeitshilfe

Herausgeber

  • Titel Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • Strasse und Hausnummer Alt-Moabit 140
  • 10557 Berlin

Fachliche Ansprechperson

Relevante Klimavariablen

Erscheinungsdatum

1996

Besondere Merkmale

  • Erklärung von Fachbegriffen
  • aussagekräftige Fotos
  • Karten und Grafiken

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK