Deutsches Klimavorsorgeportal

Mein Haus – in Zukunft klimaangepasstLeitfaden für Grundeigentümer, Bauherren und Planer

Hamburg von obenBaupläne, Utensilien, HausmodellFoto 1: KLIQ-Projekt, HafenCity Universität Hamburg (2016)

Beschreibung

Infolge des Klimawandels kommt es immer häufiger zu Starkregen. Auch Hamburg ist davon betroffen. Gleichzeitig wird es im Sommer wärmer und trockener. Der Leitfaden stellt Informationen zur Überflutungs- und Hitzevorsorge für Grundeigentümer, Bauherren und Planer bereit. Checklisten, Fragebögen und Abbildungen ermöglichen eine Selbsteinschätzung, ob ein Gebäude oder Grundstück von Überflutung oder Überhitzung betroffen sein kann.

Der Leitfaden

  • unterstützt bei der Auswahl von Maßnahmen zur Überflutungs- und Hitzevorsorge bei Neubau, Umbau oder Sanierung.
  • beinhaltet verschiedene Checklisten, mit deren Hilfe die Gefährdung durch Überflutungen oder Hitzestress erkannt und geeignete Konzepte zur Überflutungs- und Hitzevorsorge entwickelt werden können.
  • stellt geeignete Maßnahmen zusammen und beschreibt Fördermöglichkeiten.

Zielgruppe

Grundeigentümer, Bauherren, Planer

Wissenschaftlicher Hintergrund

Der Leitfaden für Grundeigentümer, Bauherren und Planer wurde von der HafenCity Universität Hamburg in Zusammenarbeit mit der Behörde für Umwelt und Energie Hamburg und weiteren Vertretern von Fachbehörden, Bezirken, Hamburg Wasser und der Verbraucherzentrale Hamburg als Wissensdokument des Vorhabens „KLIQ - Klimafolgenanpassung innerstädtischer hochverdichteter Quartiere in Hamburg“ veröffentlicht.  Im Projekt KLIQ standen die Themenfelder der Überflutungs- und Hitzevorsorge im Fokus der Betrachtung. Ausgewählt wurden zwei innerstädtisch stark verdichtete Hamburger Quartiere in Winterhude-Süd und St. Georg, die gleichzeitig charakteristisch für die Stadt sind und damit übertragbare Lösungsansätze aufzeigen. Der Leitfaden richtet sich an Hauseigentümer, Bauherren und Planer und ist Bestandteil des Hamburger Klimaplans. Er dient dazu, zusammen mit weiteren Projekten wie RISA (RegenInfraStrukturAnpassung), SiK (Stadtbäume im Klimawandel) und der Hamburger Gründachstrategie, Hamburg an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK